Óscar Ardila

GEDENKSTÜCKE
Rostock-Lichtenhagen
2017

 

»Gedenkstücke« ist eine performative künstlerische Intervention, die im Rahmen des Programms des 25. Jahrestages der Ereignisse von Rostock Lichtenhagen 1992 aufgeführt wird.

 Zusammen mit Rostocker Bürger*innen wurden fünf verschiedene Gesangsstücke in einem gemeinsamen Prozess entwickelt. Die dokumentarischen Songtexte wurden vom Rostocker Archiv begleitet und mit Menschen, die gerne singen, improvisierend eingeübt. Die Gesangsstücke werden als ein lebendiges Gedenken im öffentlichen Raum an bestimmten Erinnerungsorten des Pogroms live aufgeführt.

 Die Rolle der Kunst ist, mit ihren Mitteln eine weitergehende Aufarbeitung des komplexen Themas zu initiieren, wider des Vergessens und Vereinfachens. Die Mitwirkung Rostocker Bürger*innen ist ein Akt bürgerschaftlichen Engagements und versteht sich als Zeichen der demokratischen Gesellschaft mit ihren vielen Perspektiven auf das Thema.

»Gedenkstücke« wird von den Künstler*innen Stefan Krüskemper, Oscar Ardila und Michaela Nasoetion in Kooperation mit dem Kulturamt Rostock realisiert.

 

 

 

www.gedenkstücke.de

 

Construido con Berta.me